Maria und Rolf Gnacke

Über uns

Über viele Generationen verfügt unsere Familie über Erfahrungen und Wissen aus der Gastronomie und Hotellerie. Seit Mai 2010 bringen wir diese nach langer Tätigkeit im Hotelgewerbe in unserem Landhaus Gnacke nach der Devise "Klein, aber fein" ein.

Das Landhaus Gnacke diente bis 1950 als Dorfschule von Nordenau, und wurde anschließend bis zum Jahr 1992 von unserer Großtante Mia Gnacke als Pension mit Fremdenzimmern betrieben. 
Danach haben wir das Haus übernommen, und es im Laufe der Jahre kontinuierlich den gewachsenen Ansprüchen angepasst, um es heute mit zeitgemäßem Komfort für die Vermietung von Ferienwohnungen sowie Einzel- und Doppelzimmern nutzen zu können.

Wir freuen uns, diesen Schritt getan zu haben, da wir immer wieder positive Resonanz von Gästen bekommen, die im Landhaus Gnacke einen erholsamen und zufriedenen Aufenthalt verbracht haben.